Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Articles sponsered by SkillZone Arbeitswelt Persönlichkeit-Psychoanalyse

Friday14 December 2018

Persönlichkeit-Psychoanalyse

Wir haben vor, uns der Fragestellung zu nähern: Inwiefern ist die Persönlichkeits beschaffenheit und deren Entwicklung von den Manieren eines Menschen dependent? Um uns zu dieser Gelegenheit anzunähern, müssen wir in alternative Fakultäten ausweichen, hier: in die Psychoanalyse und die sich daraus erstellte Transaktionsanalyse.

Wir gehen davon aus, dass sich die Persönlichkeit eines Menschen zuvorderst aufbauend auf drei verschiedenartige Faktoren entwickelt:

    Erbgut

    Sozialer Bereich

    Selbststeuernde Geneigtheiten


Betrachtet man das Auftreten eines Menschen und versucht man dessen Natur über die gemachten Wahrnehmungen und dem überprüfbaren Verhalten zu definieren, so müssen wir uns gegenwärtig sein, dass wir nur Rückschlüsse ziehen können. Das, was außen gezeigt wird, ist nur ein Schein, eine Fassade. Stärke und Schwächen, die wir besehen und die jedem Menschen in wechselvoller Art anhaften, lassen solche Rückschlüsse zu.

Dem Wesen selbst sind dessen Fehler mehr oder minder bewusst. Je bewusster ebendiese sind, umso mehr "Zweifel" hat es damit. Im Wesen gehen seelisch-emotionale Verläufe vor, wie: Schamgefühl und Gewissensbisse, Verdrängungen, Sublimierungen, Rationalisierungen und u. a. mehr. Die in der Persönlichkeitsweiterentwicklung gefestigten Einstellungen stellen eine für das Wesen elementare idealisierte Persönlichkeitsorganisation dar.

Im Spannungsverhältnis zwischen dem Ideal-ich und dem Ego in der Selbstkenntnis werden bewusst gewordene Schwächen verarbeitet, so zum Musterbeispiel: mangelnde Durchsetzungsfähigkeit in ein Mühe geben nach Übereinstimmung, oder aus mangelndem Erfolg wird Genügsamkeit, Aggression wird in legerem Spiel sublimiert, Pfennigfuchserei wird als Sparsamkeit umdeutet.

Damit wir vis-à-vis anderen "bestehen" können (unter Rücksichtnahme bspw. auf unser Schamgefühl) konstruieren wir Fassaden, die Einwirkung auf unser Auftreten nehmen. Bezogen auf das Führungsgebaren kann man dabei vier grundlegende Typen herausarbeiten, die zusammen eine Polarität demonstrieren:

    Abstandsverhalten vs. der Suche nach Nahesein

    herrisches Handeln wider Reserviertheit

Können und Vertrauen sind eine unbesiegte Armee. Herbert

Breadcrumbs

You are here: Home Articles sponsered by SkillZone Arbeitswelt Persönlichkeit-Psychoanalyse

Powered by