Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Der Erwachsene - Exkurs Soziale Schichtzugehörigkeit, Intellektuelle Leistung

Tuesday12 December 2017

Soziale Schichtzugehörigkeit, Intellektuelle Leistung

Die Reflexion des Erwachsenenalters als ein Lebensalter, in dem sich der Mensch mit eindeutigen Bestehensthemen auseinanderzusetzen hat, scheint angemessene Betrachtungsweise. Beruf, Familie, die Struktur der Gewohnheiten und andere von vielfältigen Urhebern in dieser Rubrik gelegene Themen kennzeichnen das Erwachsenenalter als eine Spanne,

die zunächst zufolge sozialpsychologischer Blickrichtung beschrieben werden kann.

Die Herangehensweise, wie selbige Existenzthemen in den Griff bekommen  werden, ist vom Einzelwesen und seiner Situation abhängig. Immerhin bleibt im Zuge dieser Herangehensweise  genügend Spielraum zur Erkundigung separater Lebensgestaltung und abgetrennter Lebensschicksale.

Empirische Untersuchungen haben ergeben, daß der berufliche Beschäftigung im Leben des mündigen Mannes das Lebensthema vor allem ist;auch wird seine Energie durch Beziehung, die Beziehung mit anderen sozialen Feldern (z.B. Politik oder Soziales) und mit den eigenen Eltern in Beschlag genommen. Bei den Frauen steht erstens die Ausprägung der Partnerschaftsinteraktion, danach folgen der sonstige Verwandtschaftskontakt und Konflikte im Verhältnis mit der eigenen Persönlichkeitsherausbildung.

Ferner die Analyse einzelner Begabungen und Qualifikationen führt allein zu einer beschränkten Anzahl von Ergebnissen, die für mehr oder weniger alle Erwachsenen valide sind. Offensichtlich unbestreitbar ist, daß die körperliche Leistung mit zunehmendem Alter abklingt; in den alternativen Errungenschaftsbereichen zeigt sich nichtsdestotrotz ein ungleichartig distinguierteres Bild, der Alters effekt wird mithilfe einer Vielzahl anderer Faktoren überdeckt:

Im intellektuellen Bereich erweisen sich wenig Unterschiede innert Adoleszenten und Erwachsenen, insoweit es um die Verwendung vorhandener Erfahrungen und erworbenen erworbener Sachkunde geht. Die Verarbeitung neuer Daten unter Zeitdruck gelingt aber nur gerüsteten Erwachsenen so gut wie Jugendlichen, ungeübte Erwachsene zeigen an dieser Stelle absinkende Leistungsfähigkeiten. Benachbart der Geübtheit konstituieren zusätzlich der Gesundheitsaufbau, die soziale Schichtzugehörigkeit etc. weit eher die Güte intellektueller Leistungen wie die Zuordnung zu einer Generation.

Formale Ausbildung sichert den Lebensunterhalt, sich selbst weiterbilden sichert Reichtum. Jim Rohn

Breadcrumbs

You are here: Home Der Erwachsene - Exkurs Soziale Schichtzugehörigkeit, Intellektuelle Leistung

Powered by