Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Über Pubertät Vorpubertät Konzentration und intellektuelle Dynamik

Monday11 December 2017

Konzentration und intellektuelle Dynamik

Sobald weiters bei weitem nicht von einer mit der schnellen physischen Fortentwicklung in Erscheinung tretenden ebenso raschen intellektuellen Dynamik gesprochen werden mag, so sehr zeigen sich dennoch im Übrigen keinerlei Hinweise für eine Intelligenzreduzierung bei den zeitgenössischen Heranwachsenden —

im Gegenteil, eine schwache Steigerung der Intelligenzleistungen oppositionell vormalig ist sichtbar, er hält indes mit der akzelerierten somatischen Fortentwicklung nicht Schritt. Leistungsabgabeschwächen dürften ihre Ursache den Umständen entsprechend in einer Verschlechterung der Arbeitshaltung (Konzentrationstauglichkeit et cetera .) als in einer Intelligenzminderung haben.

Die Akzeleration hat wichtige psychische Reaktionen, sie verändert die Weltauffassung des Adoleszenten:

Die Interessen migrieren aus der Familie hinaus, die Umwelt wird erotisiert, das andere Geschlecht erfährt an Geltung. Die emotionale Entfaltung bleibt vielmals hinter der körperlichen zurück — daraus entspringen vor allem für den beschleunigten Jugendlichen eine große Anzahl Kontroversemöglichkeiten: Er ist kein Kind mehr und doch noch beileibe nicht erwachsen, wird aber vielmals gerade auf Grund seiner physischen Entfaltung psychisch überschätzt und überlastet.

Die pädagogische Geschicklichkeit des Erwachsenen kann die Vermeidung von Konflikten und die Verunsicherung des Adoleszenten fördern oder behindern.

In einer außergewöhnlich engen Abhängigkeit zur physischen Dynamik steht die Selbstüberzeugung. Frühentwickelte Nachkommen haben wohl die größeren Probleme, mit ihren neuartigen, veränderten Wünschen und Bedürfnissen umzugehen. Spätentwickler im Kontrast dazu leiden im Regelfall unter vehementen Inferioritätsgefühlen gegenüber den Gefährten in der Gruppierung.

Sie mögen zu Individualisten werden oder Ausgleichs verfahrensweisen entfalten, welche sie in der weiteren zwischenmenschlichen Akkommodation behindern. Bedeutsam ist, daß der Pädagoge spätreifende Adoleszenten Klärung über den ungleichartigen Ablauf der Dynamik erwirket.

Be more concerned with your character than your reputation, because your character is what you really are, while your reputation is merely what others think you are.

John Wooden

Breadcrumbs

You are here: Home Über Pubertät Vorpubertät Konzentration und intellektuelle Dynamik

Powered by