Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Articles sponsered by SkillZone Arbeitswelt Betriebs- und Marktneuerscheinungen

Tuesday12 December 2017

Betriebs- und Marktneuerscheinungen

Wieso konzipieren die Betriebe immer wieder neue Produkte, sei es als Marktneuerscheinung oder als Betriebssneuerscheinung und das in stets schnellerem Rhythmus. Grundsätzlich lassen sich dazu folgende Gründe ins Feld führen:

•    Der rasche Fortschritt in Forschung und Technik bringt neue Kreationen bzw. enorme technische Verbesserungen.

•    Die Befriedigung der Verbraucherwünsche anhand der technischen Fortschritt zieht immer wieder neue Bedürfnisse nach sich; bspw. haben künstliche Fasern neuartige Spezialspülmittel erforderlich gemacht und die Fortentwicklung der Trommelwaschautomaten benötigt schaumbremsende Reinigungsmittel.

•    Die Kleidermode ist ein weiterer Boden für das Entbrennen bzw. die Wandlung von Bedürfnissen. Die Abstände, in denen Neues feilgeboten wird, werden konstant kürzer, und anhaltend neue Gütergruppen werden in die Kategorie des Modernen hineingezogen.

•    Die zunehmende Mobilität der Menschen (beispielsweise Urlaubsreisen in die Ferne) zieht neue Bedarfe mit sich.

•    Die Reklame weckt konstant neue Konsumentenwünsche, insbesondere solche, die verborgen und auf diese Weise dem Abnehmer noch gar keineswegs bewußt waren.

•    Wünsche nach neuen Produkten werden durch Sättigungserscheinungen anstiftet .

Ebendiese Gründe kommen indes bloß zum Tragen, sofern zur Erfüllung der geweckten Bedürfnisse weiters die korrespondierende Kaufkraft ergänzt werden mag, dabei darauffolgend am Markt außerdem ebenfalls eine wirksame Nachfrage nach den neuen Fabrikaten wirkungsvoll wird, bündig: Bedürfnis + Kaufkraft = Nachfrage

Auf diese Weise wird die kletternde Kaufkraft zur Provenienz einer unausgesetzten Produkt-Neueinführung zufolge der Produzenten.

Produktmodifizierung (Relaunch)

Benachbart der Artikelneuschöpfung stellt die Erzeugnismodifikation den zweiten großen Entscheid komplex innerhalb der Handelsgutpolitik dar. Obzwar bei der Handelsgutinnovation ein zusätzliches neues Fabrikat ins Programm eingesetzt wird, bedeutet Fabrikatänderung, dass man ein existentes Produkt in bestimmten Funktionen verändert.

Vermittels dieser Veränderung (= Modifizierung) soll das Handelsgut gewissermaßen erneuert werden, um damit seine Zeitdauer zu strecken. In praxi wird diese erzeugnispolitische Aktivität deshalb mit 'Produkterneuerung' oder oft als 'Relaunch' (engl.: wieder in Gang setzen) deklariert.

Lernen ohne Gedanken, ist vergeudete Arbeit; Denken, ohne zu lernen, ist gefährlich. Konfuzius

Breadcrumbs

You are here: Home Articles sponsered by SkillZone Arbeitswelt Betriebs- und Marktneuerscheinungen

Powered by