Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Der Erwachsene - Exkurs

Thursday21 February 2019

Entwicklung des Erwachsenen

Wichtige Determinanten

Die Frage nach den besonderen Eigenschaften des Erwachsenenlebensabschnitts im Vergleich etwa zum Jugendlebensabschnitt und zum Alter keineswegs einfach zu beantworten ist.

Manche Blickwinkel stellen zum Teil verschiedenartige Ergebnisse und gelegentlich gar Widersprüche. Festzustellen ist: Es gibt keine lebensabschnittsmäßige Festsetzung des benannten Erwachsenenalters, im Regelfall ist die Zeitspanne von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren angesprochen.

Read more...

Veränderungsverläufe

Die Frage nach den besonderen Kennzeichen des Erwachsenenlebensabschnitts in der Komparation etwa zum Jugendlebensabschnitt und zum Alter bei weitem nicht mühelos zu beantworten ist.

Diverse Anschauungen stellen partiell verschiedenartige Endergebnisse und bisweilen gar Kontradiktionen. Festzuhalten ist: Es gibt keine altersmäßige Festsetzung des geheißenen Erwachsenenlebensabschnitts, mehrheitlich ist das Zeitintervall von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren adressiert.

Read more...

Menschliche Vita - Phasenlehre

Die Fragestellung nach den besonderen Kennzeichen des Erwachsenenalters im Abgleich etwa zum Jugendlebensalter und zum Alter keineswegs simpel zu beantworten ist.

Verschiedenartige Betrachtungsweisen ergeben selektiv verschiedenartige Resultate und bisweilen überhaupt Unvereinbarkeiten.

Read more...

Dynamik des Erwachsenen

Die Fragestellung nach den besonderen Kennzeichen des Erwachsenenlebensalters im Abgleich z. B. zum Jugendlebensabschnitt und zum Alter bei weitem nicht leicht zu beantworten ist.

Ausgewählte Sichtweisen liefern selektiv unterschiedliche Befunde und mitunter überhaupt Unvereinbarkeiten. Manifestierbar ist: Es gibt keine altersmäßige Bestimmung des so genannten Erwachsenenalters, meist ist der Zeitraum von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren adressiert.

Read more...

Affinitäten und innovative Gestaltungsvitalität

Erwiderungsbefähigung sowie Kurzzeitgedächtnis nehmen mit höherem Alter vergleichsweise ab. Die Stärke dieser Leistungsverminderung wird gleichwohl wie im Rahmen intellektueller Kompetenzen von der Erfahrung, von der sozioökonomischen wie auch der gesundheitlichen Konstellation des Individuums überlagert.

Read more...

You don`t have to see the whole staircase, just take the first step.

Martin Luther King Jr.

Breadcrumbs

You are here: Home Der Erwachsene - Exkurs

Powered by