Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Der Erwachsene - Exkurs

Sunday14 July 2024

Entwicklung des Erwachsenen

Veränderungsverläufe

Die Frage nach den besonderen Kennzeichen des Erwachsenenlebensabschnitts in der Komparation etwa zum Jugendlebensabschnitt und zum Alter bei weitem nicht mühelos zu beantworten ist.

Diverse Anschauungen stellen partiell verschiedenartige Endergebnisse und bisweilen gar Kontradiktionen. Festzuhalten ist: Es gibt keine altersmäßige Festsetzung des geheißenen Erwachsenenlebensabschnitts, mehrheitlich ist das Zeitintervall von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren adressiert.

Read more...

Erwachsene und Übergangsphasen

Die Fragestellung nach den besonderen Attributen des Erwachsenenlebensalters im Abgleich z. B. zum Jugendlebensabschnitt und zum Alter keineswegs leicht zu beantworten ist.

Verschiedenartige Positionen liefern zum Teil verschiedenartige Feststellungen und bisweilen gar Unvereinbarkeiten. Festzumachen ist: Es gibt keine altersmäßige Determiniertheit des so genannten Erwachsenenlebensabschnitts, im Regelfall ist die Zeitspanne von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren angesprochen.

Read more...

Menschliche Vita - Phasenlehre

Die Fragestellung nach den besonderen Kennzeichen des Erwachsenenalters im Abgleich etwa zum Jugendlebensalter und zum Alter keineswegs simpel zu beantworten ist.

Verschiedenartige Betrachtungsweisen ergeben selektiv verschiedenartige Resultate und bisweilen überhaupt Unvereinbarkeiten.

Read more...

Weiterentwicklungstatkraft und das Altern

Entgegnungsfähigkeit wie auch Kurzzeitgedächtnis nehmen mit zunehmendem Alter eher ab. Die Dimension dieser Leistungsminderung wird indessen wie im Rahmen intellektueller Eignungen von der Übung, von der sozioökonomischen ebenso wie der gesundheitlichen Gegebenheit des Menschen überlagert.

Read more...

Das Altern-Lebensabschnitt

Erwiderungsbefähigung wie noch Kurzzeitgedächtnis nehmen mit zunehmendem Alter vergleichsweise ab. Die Ausdehnung dieser Leistungsreduzierung wird indes wie im Rahmen intellektueller Fertigkeiten von der Erfahrung, von der soziowirtschaftlichen wie noch der gesundheitlichen Konstellation des Menschen überlagert.

Read more...

Be more concerned with your character than your reputation, because your character is what you really are, while your reputation is merely what others think you are.

John Wooden

Breadcrumbs

You are here: Home Der Erwachsene - Exkurs

Powered by