Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Über Pubertät Grundzüge

Wednesday25 April 2018

Pubertät I

Familienatmosphäre - Tiefenanhäglichkeit

Abtrennungsauseinandersetzungen ergeben sich meistens aus dem Anrecht der adoleszenten Kinder auf persönliche Ungebundenheit, Ausgehen, Auswahl der Freunde, der Kleider und so weiter und einem diesem gegensätzlichen Bedarf der Eltern

Read more...

Charakter und Manier

So fassbar die physischen Dynamiken in der Adoleszenz sind (hormonal gesteuerte Eigenheit der maskulinen und fraulichen Erscheinung und des Geschlechtscharakters, unweigerliches Längenwachstum), im gravierenden ist die Pubertät in unserer Kultur ein bioseelisches und soziologisches Erscheinungsbild: Die Zerwürfnisse mit den Anforderungen des Erwachsenseins sind leicht durchschaubar, der Adoleszent ist veranlasst sich aus den Abhängigkeiten des Kindseins befreien und in allen elementaren Lebensbereichen selbstbestimmt und selbstverantwortlich werden.

Read more...

Gebrechlichkeit des Eigenwerts - Disputation

Ebenso sind Idole und Ideale schichtspezifisch: Unterschichtadoleszenten muten an, sich stärker an persönliche Vorbilder als an Ideale anzulehnen, wie noch bei den Idealen stehen in praxi Wertausrichtungen im Vordergrund: Sport wie noch Kunst sowie die Sicherheit in der Familie transportieren größte Wichtigkeit.

Read more...

Ich-findung

So ausgeprägt die körperlichen Veränderungen in der Pubertät sind (hormonal gesteuerte Ausprägung der maskulinen und femininen Erscheinung und des Geschlechtscharakters, definitives Längenentfaltung), im entscheidenden ist die Pubertät in unserer Zivilisation ein bioseelisches und soziologisches Erscheinungsbild: Die Zwistigkeit mit den Ansprüchen des Erwachsenseins sind leicht durchschaubar, der Adoleszent sieht sich veranlasst sich aus den Abhängigkeiten des Kindseins freizukämpfen wie noch in allen maßgeblichen Lebensbereichen unabhängig und selbstverantwortlich werden.

Read more...

Selbstreflexion

So augenfällig die körperlichen Veränderungen in der Pubertät sind (hormonal gesteuerte Eigenheit der maskulinen und weiblichen Erscheinung und des Geschlechtscharakters, definitives Längenweiterentwicklung), im essenziellen ist die Adoleszenz in unserer Kultur ein biopsychologisches und soziologisches Erscheinungsbild:

Die Kontroverse mit den Forderungen des Erwachsenseins sind wesentlich, der Adoleszent ist veranlasst sich aus den Unselbständigkeiten des Kindseins befreien wie noch in allen essentiellen Lebensbereichen eigenverantwortlich und selbstverantwortlich werden.

Read more...

Formale Ausbildung sichert den Lebensunterhalt, sich selbst weiterbilden sichert Reichtum. Jim Rohn

Breadcrumbs

You are here: Home Über Pubertät Grundzüge

Powered by