Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Der Erwachsene - Exkurs

Tuesday16 October 2018

Entwicklung des Erwachsenen

Das Altern-Lebensabschnitt

Erwiderungsbefähigung wie noch Kurzzeitgedächtnis nehmen mit zunehmendem Alter vergleichsweise ab. Die Ausdehnung dieser Leistungsreduzierung wird indes wie im Rahmen intellektueller Fertigkeiten von der Erfahrung, von der soziowirtschaftlichen wie noch der gesundheitlichen Konstellation des Menschen überlagert.

Read more...

Maßgebliche Einflüsse und Interaktionsspielraum

Die Folgen des Alters an sich auf die verschiedenen psychischen Funktionalitäten sind verschiedenartig: Die Sinnesperzeption wird unterlegener, Rückäußerungszeiten ebenso wie Psychomotorik werden langsamer, Merkfähigkeit wie noch die Erinnerungen

Read more...

Humane Biografie-Lebensabschnitt

Die Frage nach den besonderen Eigentümlichkeiten des Erwachsenenlebensalters in der Komparation zum Beispiel zum Jugendlebensalter und zum Alter beileibe nicht simpel zu beantworten ist.

Verschiedene Blickwinkel ergeben in einem bestimmten Ausmaß diverse Befunde und bisweilen gar Unvereinbarkeiten. Festzuhalten ist: Es gibt keine altersmäßige Bestimmung des so genannten Erwachsenenlebensalters, in der Regel ist das Zeitintervall von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren adressiert.

Read more...

Dynamik des Erwachsenen

Die Fragestellung nach den besonderen Kennzeichen des Erwachsenenlebensalters im Abgleich z. B. zum Jugendlebensabschnitt und zum Alter bei weitem nicht leicht zu beantworten ist.

Ausgewählte Sichtweisen liefern selektiv unterschiedliche Befunde und mitunter überhaupt Unvereinbarkeiten. Manifestierbar ist: Es gibt keine altersmäßige Bestimmung des so genannten Erwachsenenalters, meist ist der Zeitraum von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren adressiert.

Read more...

Reifungshergänge

Die Fragestellung nach den besonderen Eigenheiten des Erwachsenenalters in der Gegenüberstellung bspw. zum Jugendlebensabschnitt und zum Alter nicht simpel zu beantworten ist.

Ausgewählte Blickwinkel stellen teils verschiedenartige Resultate und gelegentlich gar Unvereinbarkeiten. Manifestierbar ist: Es gibt keine lebensabschnittsmäßige Determiniertheit des benannten Erwachsenenalters, im Regelfall ist die Phase von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren adressiert.

Read more...

Die Vorstellungskraft übt starken Einfluss auf jeden Gedanken, jede Wahrnehmung, jede Vernunft, jede Idee aus. Lateinisches Sprichwort

Breadcrumbs

You are here: Home Der Erwachsene - Exkurs

Powered by