Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Articles sponsered by SkillZone Finanzen Grundkapital und Satzung bei Aktien

Thursday21 February 2019

Grundkapital und Satzung bei Aktien

In der Bundesrepublik gibt es die Nominalwertaktie und die Stückaktie. Eine deutsche Aktiengesellschaft kann beileibe nicht beiderlei Aktien formen, sondern entweder alleinig Nennwertaktien oder einzig Stückaktien emittieren.

Nennwertaktien

Der Nennwert der Aktie ist eine arithmetische Größe, welche die Höhe des Anteils am Grundkapital der AG darstellt.

Der Nennwert lautet auf einen starren Geldbetrag. In der BRD lautet der Nennwert auf 1 € oder ein Mehrfaches davon. Die Multiplikation der Nominalwerte mit der Quantität der aufgelegten Aktien ergibt das in der Satzung besiegelte Gesellschaftskapital der Aktiengesellschaft.

Die Beteiligungsrate des einzelnen Aktienbesitzers entspricht dem Größenverhältnis der von ihm gehaltenen Gesamtheit seiner Aktiennominalwerte im Größenverhältnis zu den kompletten Nennwerten (Gesellschaftskapital).

Stückaktien

Darüber hinaus, eine Stückaktie verkörpert einen festgelegten Teilbetrag des in der Satzung vereinbarten Grundkapitals. Im Unterschied zur Nominalwertaktie wird der Anteil jedoch bei weitem nicht in einem Kapitalbetrag ausgedrückt; die Aktienunterlagen lauten vielmehr auf eine bestimmte Stückzahl von Aktien, z. B. 10 oder 1000 Stück Aktien.

Die Mitwirkungs quote des einzelnen Aktieninhabers und im Zuge dessen der Umfang seiner Rechte ergibt sich aus dem Größenverhältnis der von ihm gehaltenen Aktienstückzahl zu der im Allgemeinen ausgegebenen Aktienstückzahl. Der auf die einzelne Aktie ergebende anteilmäßige Betrag des Gesellschaftskapitals muss wenigstens 1 € betragen.

Nennwertaktien und Stückaktien sind nur alternative Wege, das Teilnahmeverhältnis am Gesellschaftskapital der Gesellschaft auszudrücken. Entscheidet die Hauptversammlung einer Gesellschaft den Umbruch von der einen zur anderen Aktienform, so resultieren finanziell und wertmäßig keinerlei Unterschiede, indes die in der Satzung festgelegte Stückzahl der in Umlauf gebrachten Aktien und das Grundkapital unmodifiziert bleiben.

Für die Finanzdisposition in Aktien ist unbedeutend, ob es sich um eine Nennwertaktie oder eine Stückaktie handelt. Der Börsenkurs der Aktie steht angesichts dessen in keinem Bezug. Er weicht obendrein wiederkehrend vom Nominalwert ab. Der Börsenkurswert einer Aktie entspringt aus Angebot und Nachfrage und repräsentiert außerdem die Wertzuwachs und Abbau im Vermögen der Aktiengesellschaft.

Be more concerned with your character than your reputation, because your character is what you really are, while your reputation is merely what others think you are.

John Wooden

Breadcrumbs

You are here: Home Articles sponsered by SkillZone Finanzen Grundkapital und Satzung bei Aktien

Powered by