Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Articles sponsered by SkillZone Finanzen Wertentwicklung und Repackagings

Wednesday25 April 2018

Wertentwicklung und Repackagings

Kreditbeanspruchungen mit einem Zinsaufschlag, welche sich an einem Wertpapierfond orientiert, sind Wertpapiere mit einer festen Periode, deren Verzinsung und im Zuge dessen ebenfalls Wertentwicklung von der Evolution eines vom Herausgebers determinierten Wertpapierfonds abhängt. Es mag designiert sein,

dass für die erste Zeit der Gesamtablaufzeit ein fixer Zinsfuß gezahlt wird, der über dem Marktniveau liegt, und erst die Aufschlagszahlungen im Zuge der restlichen Periode in ihrer Stufe an die Entwicklung des Aktienfonds gekoppelt sind. Der Aktienfond kann während der gesamten Zeitspanne invariabel sein oder sich nach vom Emittenten vorgegebenen Faktoren in der Komposition ändern.

Zur Bestimmung der Evolution des Wertpapierfonds mögen die enthaltenen Wertpapiere mit ihrer Wertentwicklung äquivalent oder nicht zuletzt nach unterschiedlichen Kriterien berücksichtigt werden. Angesichts dieser Konstruktionen ist die Höhe der Aufschlag und damit auch die Wertentwicklung der Obligation während der Laufzeit im Voraus nicht errechenbar.

Andere strukturierte Kreditbeanspruchungen

Nebst den klassischen Anleihe-Sonderformen in der Erscheinung von Wandel- und Optionskreditbeanspruchungen sowie den verschiedenen Eigenheiten innovativer, strukturierter Kreditbeanspruchungen, wie sie Aktienanleihen oder Anleihen mit indexorientierter Verzinsung darstellen, haben im Übrigen verschiedene Spielarten "synthetischer" Kreditbeanspruchung Bedeutsamkeit erlangt. Ein Musterbeispiel dafür bieten die sobenannten Repackagings.

Repackagings repräsentieren, ökonomisch betrachtet, die "(erneute)Umhüllung" von, gegebenenfalls verbrieften, Forderungen in eine Anleihe.  Ausgeber der "synthetischen" Obligation ist in der Regel ein insbesondere zu diesem Zweck gegründete Zweckfirma, welche normalerweise über kein erwähnenswertes Eigenkapital verfügt.

Wirtschaftliche Voraussetzung für die Erfüllung des in der synthetischen Obligation verbrieften Zahlungszusicherung sind genauer gesagt alleinig die "erneut verpackten" Ansprüche an Dritte. Sie produzieren die Finanzströme, die dem Ausgeber der synthetischen Obligation zur Befriedigung der Anleihegläubiger angemessen.

Können und Vertrauen sind eine unbesiegte Armee. Herbert

Breadcrumbs

You are here: Home Articles sponsered by SkillZone Finanzen Wertentwicklung und Repackagings

Powered by