Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Basis Faktoren der Persönlichkeitsentwicklung

Monday11 December 2017

Faktoren der Persönlichkeitsentwicklung

Die Entscheidungsfaktoren der Entfaltung sind Vererbung, Milieu und Selbststeuerung.

Angeboren sind strukturell-hereditäre sowie individuell-genetische Besonderheiten, zusätzlich gewisse Instinkte und Erbkompilationen. Aufgrund der Reifung entwickeln sich die Erbanlagen im organischen Bereich und formen die Prämisse und Bedingung für die Weiterentwicklung neuer Verhaltensformen, bspw. Gehen, Reden, Denken. Bar adäquates Wachstum des Körpers und Weiterentwicklung von Gehirn und Nervenzellen ist die Aneignung dieser Verhaltensformen unmöglich.

Die Interaktionen zwischen

Einzelwesen und Milieu manifestieren sich vor allem in Lernabläufen. Lernen wird dabei ganz verallgemeinernd definiert als Verhaltensmodifizierung oder in Erscheinung treten neuer Verhaltensformen als Erwiderung auf bestimmte Umgebungseindrücke. Es hängt davon ab, ob die vermittelten Umweltreize geordnet oder zufällig einen Lernvorgang hervorrufen, werden unterschiedliche Arten des Lernens unterschieden. Damit man allgemein etwas erlernen kann, sollen eindeutige biologische Voraussetzungen erfüllt sein: Die Feinstruktur der Gehirnrinde, das heißt ein festes Netz von Nervenfaserrelationen, muß aufgrund eines bestmöglichen Lern- und Reizangebotes entwickelt werden.

Lernen und Weiterentwicklung der Gehirnstrukturen haben eine prägnante gegenseitige Interaktion. Das Wissbegierdeverhalten und die intuitive Funktionsübung sind weitere biologische Vorbedingungen des Erlernens.

Die beiden entscheidenden Besonderheiten allen Erlernens sind das Generalisieren (Verallgemeinern einer Lernerfahrung) und das Distinguieren (Unterscheiden ähnlicher Reizaggregationen).

Essentielle Formen des Erlernens sind die bedingte Reflexreaktion bzw. die abhängige Reaktion beim Menschen und die instrumentale Programmierung; sie kommen außerdem bei Tieren vor.

Bei der bedingten Reflexreaktion (klassische Programmierung) geht es darum, auf Vorsignale zu erwidern. Häufig handelt es sich um Lernvorgänge im biologischen Bereich; aber des Weiteren im psychischen Bereich sind bedingte Reaktionen möglich (Abwehrhandeln).

Be more concerned with your character than your reputation, because your character is what you really are, while your reputation is merely what others think you are.

John Wooden

Breadcrumbs

You are here: Home Basis Faktoren der Persönlichkeitsentwicklung

Powered by