Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Basis Zusammenspiel von Reifung und Lernen

Sunday18 November 2018

Zusammenspiel von Reifung und Lernen

Die Reifung der Persönlichkeit ist ein integrierender Prozess, daraus ergibt sich: die daran involvierten Aspekte stehen in enger wechselseitiger Relation. Im einzelnen Bestehen vermögen die wechselvollen Aspekte indessen eine unterschiedlich große Wichtigkeit haben:
 
Prädisposition (Gene)

Sozio - kulturelle Aspekte (Einwirkung der Familie, der weiteren Umwelt
und des Kulturkreises auf das Individuum)

Selbststeuernde Geneigtheiten - Innerseelische, dynamische Faktoren, verborgene dynamische Hergänge

Bei der mitwirkenden oder operativen Konditionierung ist das Einzelwesen vital. Es führt Erreichen (Belohnung) bzw. Misserfolg (Fehlen der Belohnung oder Strafe) eigenhändig herbei. Ebendiese Lernform kann praktisch in allen Lebensbereichen (kognitiv, gefühlsmäßig und sozial) angewendet werden.

Deshalb ihre wesentliche Wichtigkeit für die gesamte Pädagogik. Die besten Lernerfolge können anhand intermittierender, konsequenter Stützung und zufolge tunlichst klarer Anschauungen über die begrüßenswerten Handlungsweisen erzielt werden.

Das Erlernen vermöge Einsicht ist eine Verstandesleistungsfähigkeit und beruht auf dem Erkennen von Wechselbeziehung innert den verschiedenen Faktoren einer Situation. Vormalig erlernte Aufgabelösungen vermögen ohne vorangehendees Erproben auf analoge Situatipnen angewendet werden.

Emotionale und zwischenmenschliche Handlungsweisen werden an erster Stelle zufolge Nachbildung und Identifizierung mit einer Modellperson gelernt. Die Prototypperson hat Idolcharakter und innerviert, ihre Verhaltensweisen, Mentalitäten, Haltungen et cetera nachzuahmen. Grundlage dazu  ist eine positive Verbindung zum Modell. Einfache Nachahmung ist personenunabhängig und passiert in erster Linie häufig in den ersten Lebensjahren .

Die höheren Prägungen des Lernens sind allein dem Menschen eigen. Im essentiellen sind dies: Das Begriffe-Lernen, das Regel-Lernen und das Lernen zufolge Selbsterkenntnis.

Das Individuum als Persönlichkeit ist indes keinesfalls allein ein Erzeugnis von Anlage und sozialer Umgebung. Je nach Vitalstärke und Interessenrichtung vermag er seiner Fortentwicklung durch Selbststeuerung Anregungen zu geben.

Die Dimension der selbststeuernden Geneigtheiten ist über die Vitalität und Interesseneinschlag hinaus darüber hinaus von der Erziehung dependent. Eine aufbauende, zur Eigenständigkeit anregende, nicht beengende Erziehung kann dabei eine ausschlaggebende positive Reaktion haben.

Das Kooperation der divergenten Determinanten ist eine wichtige Grundlage und zugleich ein Kennzeichen jedes Evolutionsvorgangs. Besonders merklich wird das im Zusammenspiel von Reifung und Lernen: In den kritischen Zeitspannen sind zufolge gewisser Reifungsabläufe ideale Lernbedingungen gegeben.

In diesen Perioden lassen sich bestimmte Handlungsweisen aufgrund dessen besonders mühelos aneignen. Sofern es an Anregung während dieser elementaren Zeitabschnitten ermangelt, so ist ein ' Nacharbeiten ' späterhin beileibe nicht undurchführbar, dennoch schon beeinträchtigt. Ein Aufholen bei versäumten Lernvorgänge ist umso einfacher, je früher die Möglichkeit dazu gegeben.

Formale Ausbildung sichert den Lebensunterhalt, sich selbst weiterbilden sichert Reichtum. Jim Rohn

Breadcrumbs

You are here: Home Basis Zusammenspiel von Reifung und Lernen

Powered by