Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Schule Schuleintritt Schulbereitschaft

Monday11 December 2017

Schulbereitschaft

In vielfältigen Ländern gilt als schulfähig ausschließlich, wer in einer leistungsorientierten Menschenschar mitkomment. Eine wesentliche Einflussdimension ist daher der Führungsstil. Ein leistungsausgerichtete Führungsstil differenziert sich vom spielorientierten anhand längerer Zeitspannen des Stillsitzens, überlegene Selbstdisziplin und Regelmäßigkeit,

Restriktion des spontanen RegungAktivitäts- und Kontaktbedürfnisses, stärkere Betonung der Einzel - denn der Gruppenleistung, Hervorhebung auf Sachunterricht und demgegenüber geringer auf einfallsreicher, musischer Tätigkeit), Beschränkung der Eigeninitiative. Der leistungsausgerichtete Führungsstil ist mithin straffer, strukturierter, sachbezogener als der spielorientierte.

Eine übrige Einflussmagnitude, welche praktisch über die Schultauglichkeit eines Kindes entscheidet, sind die Stoffanforderungen. Einigen Lehrern geling es, die Stofferwerbung zu Beginn so zu segmentieren, daß die Mehrheit Kinder erfassen, andere arbeiten nach einem mehr oder weniger starren System und haben eine größere 'Versagerrate'. Letztlich ist die Schuleignung erheblich auch abhängig von der Lernvergangenheit eines Kindes. Der Stimulusgehalt des Milieus wie auch der Umfang der Erfahrungsmöglichkeiten von frühester Kindheit an spielen eine maßgebliche Rolle.

Schulbefähigung ist insoweit eine erzieherische Herausforderung, wie die Schule sich beweglich auf ihre Schüler einstellen sollte, an welchem Ort stets mögliche Defizite balancieren sowie so den Start der schulischen Karriere jedes einzelnen bewußt dergestalt positiv denn erreichbar gestalten sollte.

Als Schulbereitschaft bezeichnet man die Affekte, Geisteshaltungen und Attitüden des Kindes vis-à-vis der Schule, seine subjektive Willigkeit, neue geistige Ordnungsleitfäden zu identifizieren und in einer Organisation external der Angehörigen mitzumachen. Schulhingabefähigkeit ist eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen beim Schuleintritt.

Letztlich sind jegliche Entwicklungsfortschritte im Ablauf des Vorschulalters wichtig für das Erlernen in der Schule. Manche besondere Eignungen haben indes für das Aneignen der Kulturtechniken eine zuvorderste Maßgeblichkeit.

Mitleid ist die Grundlage der Moral. Arthur Schopenhauer

Breadcrumbs

You are here: Home Schule Schuleintritt Schulbereitschaft

Powered by