Kinder Erziehung

Teach your children well

You are here: Home Basis Entwicklungsabschnitt-Bedeutsamkeit

Tuesday12 December 2017

Entwicklungsabschnitt-Bedeutsamkeit

Die Entfaltung der Persönlichkeit ist ein inkludierender Hergang, das bedeutet: die daran beteiligten Kriterien stehen in enger reziproker Interaktion. Im einzelnen Dasein können die divergenten Aspekte dennoch eine unterschiedlich bedeutsame Bedeutsamkeit haben:
 
Anlage (Gene)

Sozio - kulturelle Faktoren (Einwirkung der Angehörigen, der weiteren Umwelt
und des Kulturkreises auf das Einzelwesen)

Selbstlenkende Geneigtheiten - Innerseelische, dynamische Faktoren, verborgene dynamische Prozesse

Bei der instrumentalen oder operativen Konditionierung ist das Individuum rege. Es führt Erreichen (Belohnung) bzw. Rückschlag (Ermangeln der Belohnung oder Strafmaßnahme) selbst herbei. Ebendiese Lernform darf in praxi in allen Lebensbereichen (kognitiv, gefühlsmäßig und zwischenmenschlich) angewendet werden.

Deshalb ihre wesentliche Maßgeblichkeit für die gesamte Erziehungswissenschaft. Die besten Lerngewinne vermögen vermöge abwechselnder, konsequenter Untermauerung und anhand tunlichst klarer Vorstellungen über die wünschenswerten Handlungsweisen erzielt werden.

Das Lernen zufolge Einsicht ist eine Denkvermögenserrungenschaft und beruht auf dem Erkennen von Wechselbeziehung zwischen den verschiedenen Aspekten einer Lage. Vormalig erlernte Aufgabelösungen können ohne vorausgehendes Erproben auf analoge Situatipnen angewendet werden.

Emotionale und zwischenmenschliche Handlungsweisen werden vorrangig vermöge Nachbildung und Identifizierung mit einer Modellperson gelernt.

Die Modellperson hat Leitbildcharakter und animiert, ihre Verhaltensweisen, Mentalitäten, Haltungen usw. nachzuahmen. Grundlage dazu  ist eine positive Zuordnung zum Modell. Unkomplizierte Imitation ist personenunabhängig und erfolgt an erster Stelle oft in den ersten Lebensjahren.

Die anspruchsvolleren Prägungen des Lernens sind alleinig dem Menschen spezifisch. Im gravierenden sind dieses: Das Begriffe-Lernen, das Normen-Lernen und das Lernen vermöge Selbsterkenntnis.

DerMensch als Persönlichkeit ist jedoch keinesfalls bloß ein Ergebnis von Veranlagung und sozialer Umgebung. Zufolge Vitalstärke und Interessenrichtung vermag er seiner Reifung durch Selbststeuerung Initiierungen zu geben.

Die Intensität der selbststeuernden Geneigtheiten ist über die Lebhaftigkeit und Interessenneigung hinaus ferner von der Erziehung abhängig. Eine aufbauende, zur Selbständigkeit stimulierende, nicht behindernde Erziehung mag dabei eine grundlegende positive Auswirkung haben.

Das Synergie der divergenten Bestimmungsfaktoren ist eine wichtige Bedingung und zugleich ein Merkmal jedes Evolutionsvorgangs. Besonders prägnant wird dieses im Zusammenwirken von Reifung und Lernen:

In den elementaren Phasen sind mittels definiter Reifungsprozesse optimale Lernbedingungen gegeben. In diesen Entwicklungsabschnitten lassen sich determinierte Handlungsweisen folglich besonders bequem aneignen.

Sowie es an Anreiz während dieser entscheidenden Perioden ermangelt, so ist ein ' Nachholen ' später beileibe nicht ausgeschlossen, dennoch schon beeinträchtigt. Den Boden gutmachen bei verpassten Lernvorgänge ist desto einfacher, je früher Anlass dafür besteht.

Formale Ausbildung sichert den Lebensunterhalt, sich selbst weiterbilden sichert Reichtum. Jim Rohn

Breadcrumbs

You are here: Home Basis Entwicklungsabschnitt-Bedeutsamkeit

Powered by